Dienstag, 31. Juli 2012

Mittelalterkleid[5] - Nähwahn und Brettchenwebmarathon

Hmmm....

ich weiß gar nicht wo ich heute anfangen soll... Ich bin durch den Web- und Nähmarathon der letzten 10 Tage ziemlich geschlaucht aber auch ein bißchen zufrieden mit dem was jetzt als neuer Zwischenstand im "Projektbuch" steht :-)

Ich kann aber als erstes vermelden, dass die Fledermäuse in eine Borte gewebt sind und heute konnte ich die fertige Borte vom Webrahmen nehmen.

Das Endergebnis lautet wie folgt:  es kamen binnen 7 Werkeltagen ca 3,30m Borte heraus

Außerdem ist das Kleid zu etwa 50% fertig genäht

Hier der Fotobeleg zum Zwischenstand

Wir, d.h. meine Schneiderfee und ich haben ein paar kleine Änderungen im W.I.P. (= work in Progress) am Schnittmuster und der Anleitung vorgenommen.

Die Schlaufen für die Schnürbänder haben wir wie Schrägband gearbeitet; also im 45° Winkel zum Fadenlauf geschnitten,längs zusammengeklappt, abgenäht und durchgezogen. Dann wurden sie mit eingenäht.

Da das Grundschnittmuster geschätzt für Damengröße 38/40 berechnet ist haben wir das Oberteil nicht gerade belassen sondern im Schulterbereich leicht schräge Nähte gefertigt, da vorher das Schnittmuster auf meine Passform vergrößert wurde, jedoch durch die proportionale Gesamt-Vergrößerung stimmte die Schulterpartie nicht mehr und daher die Abwandlung. eine andere ist noch in Planung:
Die Ärmel werden bordeaux-rot und nicht wie es in der Original-Anleitung beschrieben ist in der Farbe des Mittelteils
Da bewahrheitet sich wieder einmal wie wichtig die Vorarbeiten wie z.B. ein 1:1-Schnittmuster aus Papier oder ähnlichem Material ist. 

Um das Zusammennähen der verschiedenfarbigen Teile zu erleichtern haben wir aus den 2 bordeauxfarbenen 4 Teile gemacht.

Was ich auch so noch nicht kannte war die Entwicklung des Halsausschnittes:
Wir haben am Rückenteil die Standardwerte zugrundegelegt und dann auf einem Blatt Papier mit den zur Verfügung stehenden Maßen ein Raster für eine Hälfte des Ausschnittes erstellt. Darauf habe ich dann meinen Wunschausschnitt gezeichnet und haben wir solange probiert bis es passte. Das Ergebnis ist hier erst einmal mit einem Reihfaden nur geheftet, weil Mitte letzter Woche die Borte noch nicht verfügbar war....
Beim nächsten Treffen wollen wir die Ärmel fertigstellen und dann die Borte aufnähen. Bis dahin habe ich noch per Nähmaschine die Nähte mit Zackelnaht zu versäubern und einmal das Bügeleisen drüberzuschicken vor mir.

Soweit erst einmal ein weiterer Zwischenstandsbericht vom Kleid ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Share it on

Follow Fenriswitch's Zeitreisen by Email