Mittwoch, 2. Oktober 2013

Häkelblumen aus Filzwolle - Ein Experiment

Nach ein Bekannte mir am Wochenende gezeigt hat wie man 3D-Blumen aus dünnen Baumwollgarn häkelt kamen wir beim Kaffeeklatsch noch auf die Idee das man mit der gleichen Technik es auch mit reiner Schurwolle (Wasch&Filzwolle) versuchen könnte um nach dem Häkeln die Blume in der Waschmaschine zu filzen. Da ich von meinen Naalbinding-Arbeiten noch reichlich Filz- und Dochtwollereste hatte habe ich mich drangesetzt und die Idee einmal experimentell in die Tat umgesetzt.

Es kamen Filzwolle in blau und gelbgrün sowie Dochtwolle in rot und weiß zum Einsatz, wobei die Knäule laut Banderole verschiedene Häkelnadelstärken erfordert hätten. Ich habe einfach aus praktischen Erwägungen für alles eine 8er Häkelnadel genommen.

Hier ein Foto nachdem die Blume fertig gehäkelt ist.

IMG-20131002-00191

 

Danach ging es mit meinen Handtüchern bei 60° im Buntwaschprogramm in die Waschmaschine und wurde mit 1400 Touren so richtig durchgeschleudert Zwinkerndes Smiley

Das Ergebnis seht ihr hier

IMG-20131002-00192

Die Blume ist richtig schön verfilzt wobei die Dochtwolle das bessere Ergebnis erzielt hat als die eigentliche Filzwolle.

Nun stellt sich die Frage: Was mach ich jetzt damit? Wenn ihr Ideen habt … immer her damit Zwinkerndes Smiley !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Share it on

Follow Fenriswitch's Zeitreisen by Email