Samstag, 26. Oktober 2013

Häkelmütze [1] oder … Der Winter naht …

... und an den Knallfarben der Filzi-Wollknäulen kam ich nicht vorbei... eine neue Mütze soll es werden; vielleicht auch noch ein paar passende Stulpen.

Da das Material die berühmte Waschfilzwolle ist und ich mit Häkelnadel Stärke 7 arbeite geht mir auch morgens beim 1.Hallo-Wach-Käffchen Kaffeetasse schon die Arbeit gut von der Hand.

Aber das erste Foto sagt ja noch nichts aus… deshalb hier ein zweites von heute morgen …

Die Reaktion darauf, weil ich es als Test bereits Freunden online gezeigt hatte, war z.B. von meiner Freundin H.N. aus R. : “ganz schön knallig, aber hübsch.”

Das war auch einer meiner Gedankengänge, denn solche warmen Sommerknallfarben fallen im Wintergrau erst recht auf und wärmen das Herz in der diesigen Jahreszeit.

ich habe jetzt die Maschenzahl so angepasst, das ich sie durch 8 teilen kann und die Maschen mit Sicherheitsnadeln markiert. Man braucht keine teuren Maschenmarker, eine gute Handvoll Sicherheitsnadeln in verschiedenen Größen tut es auch; so der O-Ton meiner Mutter, und ich finde sie hat recht.

Für den nächsten Farbrapport wird aber nur in jeder zweiten 8er Sektion eine Masche abgenommen, damit ich die entsprechende Höhe bekomme, um auch meine langen Haare unter die Mütze zu stopfen.

Demnächst weiteres wie es vorangeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Share it on

Follow Fenriswitch's Zeitreisen by Email