Sonntag, 22. Juli 2012

Überraschungen und Brettchen"quälerei"

Liebe Leser,

ich komme aus dem Staunen immer noch nicht heraus.
Meine Ma hat gerade eine schöne fliederfarbene Dreiecks-Stola, passend zu meinem Mittelalterkleid,für mich angefangen ohne ein Ton zu sagen.

Hintergrund ist das sie zu einem langwierigen Untersuchungsmarathon ins Krankenhaus mußte und dort viel Zeit hat, da sie nach den Untersuchungen viel liegen muß.

Die Überraschung hab ich mir selbst irgendwie "verdorben", da ich sie spontan vor ein paar Tagen im Krankenhaus besucht hatte und sie nichtsahnend natürlich am stricken war, als ich hereinschneite.
Damit, das sie nach ihrer entschiedenen Ablehnung von letztem Monat für eine derartige Stola, dann doch noch soetwas anfängt habe ich gar nicht gerechnet. Ich freue mich aber riesig auf das Tuch :-)

Hier ein Foto:

 

Wir haben hier das Tuch auf Ma's Bett ausgebreitet, abgemessewn, Maschen gezählt und sie erklärt mir die Machart.
Keine Panik ich enthalte sie euch nicht vor ;-)

Meine Ma hat in ihrem Fundus noch eine Tüte mit Knäulen einer Schurwoll-Polymix gefunden, der da schon lange vor sich hindümpelte...
Sie ist an der Spitze mit etwa der Maschenzahl angefangen, die auch für das Zopfmuster gebraucht werden und strickt jetzt einfach mit Zunahmen an den Enden einfach weiter hoch, bis es mir passt ...

Die Wolle ist eigentlich Nadelstärke 4-5 und Ma strickt mit 6 damit es richtig locker fluffig wird :-))

So ... ich gehe jetzt wieder meine Fledermaus-Borte weiterweben,
mit dem Schären und Anweben bin ich heute fertig geworden und jetzt gilts...
der ganze Webrahmen ist voll mit der Kette und will zu einer Borte werden ....

1 Kommentar:

  1. What a lovely shawl! I love the combo of the seed stich background with the cabling!

    AntwortenLöschen

Share it on

Follow Fenriswitch's Zeitreisen by Email